dvcs ... füsse nassmachen

Bin gerade dabei mir DVCS (verteilte Versionsverwaltung) anzusehen. Meine Anforderungen für den Privatbetrieb wären:
  • must: Windows native
  • must: Standard Kommandos auch ohne Shell (gui)
  • should: eclipse integration
  • einfachst für einfache einsätze (hey, sollte subversion für meine laptop backupverfahren ablösen)
  • muss remerges von branches gut kennen (Referenz: ClearCase)
Angesehen hab ich mir (jeweils mit Explorer Extension .. tortoiseXXX)
  • mercurial (im java Umfeld verbreitet, gui f. windows etwas ausgereifter ?)
  • bazaar (hat auch was für zentrale repositories ala svn, für bzr resolve musste ich auf komandozeile)

So ganz glücklich bin ich mit keinem. Und addOn Merge tool brauch ich dazu: Kostenlose Optionen sind kdiff und perforce merge.
Beide können Three-way merge, das scheint mir für dvcs noch wichtiger zu sein wie für SVN.

... mal sehen ob mich doch noch eines der Tools zum Umsteigen bewegt. Git ist für einen 90/10 windows/linux User derzeit
noch nicht erste Wahl.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Powershell snippet to send messages to telegram

using the birt runtime with spring boot and gradle to generate PDF from a Report Design File